Belege vom Finanzamt zurück: Wann kommt der Bescheid?

Belege vom Finanzamt zurück: Wann kommt der Bescheid?

Die Steuererklärung ist für viele eine mühselige Angelegenheit. Nachdem diese aber endlich geschafft und abgegeben wurde wird auf den Steuerbescheid gewartet.

Viele stellen sich dann die Frage: Belege vom Finanzamt zurück – Wann kommt der Bescheid. Die Frage ist vielen so wichtig, da auf dem Steuerbescheid steht, wie viel Geld nachbezahlt werden muss, oder ob es eine Steuerrückerstattung geben wird. Rentner und Arbeitnehmer haben bis zum 31. März Zeit die Steuererklärung abzugeben. Die Finanzbehörden lassen sich allerdings unterschiedlich lange Zeit. Es gibt Behörden, welche Monate brauchen um den Steuerbescheid zu schicken, andere wiederum schicken den Bescheid schon innerhalb von zwei Wochen zurück.

In der Regel dauert es aber etwa fünf bis acht Wochen von der Abgabe der Steuererklärung bis hin zum Steuerbescheid. Schuld an diesen unterschiedlich langen Bearbeitungszeiten ist die fehlende Lieferfrist. Es gibt keinen festen Termin bis zu dem der Beamte die Steuererklärung geprüft haben muss. Dadurch stellt sich vielen häufig die Frage: Belege vom Finanzamt zurück – Wann kommt der Bescheid?.

Es ist vor allem ärgerlich, wenn teilweise bis zu 4 Monate auf einen Bescheid gewartet wird.

Belege vom Finanzamt zurück: Wann kommt der Bescheid – Hilft es die Erklärung früher abzugeben?

Die Steuererklärungen werden durch die Finanzbeamten nach Eingang bearbeitet. Dies bedeutet, dass die Bescheide zuerst bearbeitet werden, welche auch zuerst da waren. Allerdings gibt es hier auch eine Einschränkung, denn solche Steuererklärungen, welche per ELSTER elektronisch beim Finanzamt eingegangen sind, die werden von den Beamten bevorzugt bearbeitet. Wer sich also eine schnellere Bearbeitungszeit sichern möchte, der sollte die Steuererklärung ebenfalls elektronisch abgeben. Dennoch beginnen viele Finanzämter erst ab März mit der Prüfung der zahlreichen Steuererklärungen.

Grund hierfür ist, dass zum Jahresbeginn die Behörden erst die aktuellen Steuerrechtsänderungen in die Computersoftware einspeisen müssen. Zudem warten die Beamten der Behörden auf fehlende Steuerdaten von Dritten, wie beispielsweise von Versicherungen oder Arbeitgebern. Alle benötigten Daten können von ihnen bis zum 28. Februar übermittelt werden. Außerdem beginnen einige Finanzämter, wie beispielsweise das Amt in Brandenburg, erst mit der Bearbeitung der Erklärungen, wenn 85 Prozent der benötigten Daten eingegangen sind. 2013 war dieses Ziel erst am Ende vom März erreicht.

Die Frage: Belege vom Finanzamt zurück – Wann kommt der Bescheid kann also nicht pauschal beantwortet werden, sondern ist von Fall zu Fall unterschiedlich.


Belege vom Finanzamt zurück: Wann kommt der Bescheid und wann kann ich beim Finanzamt nachfragen?

Wenn Sie bereits drei Monate auf Ihren Bescheid warten, dann können Sie bei Ihrem zuständigen Finanzamt nachfragen. Es gibt auch die Möglichkeit die Bearbeitung der Steuererklärung anzumahnen mit einer Untätigkeitsbeschwerde, falls Sie sechs Monate lang nichts vom Finanzamt gehört haben. Dieser Schritt sollte aber der letzte sein und erst mit einem Anwalt besprochen werden.

Wann kommt der Bescheid – Können Sie den Prozess beschleunigen?

Um die Bearbeitungsdauer der Steuererklärung zu beschleunigen gibt es drei Möglichkeiten. Die wichtigste Regel hier ist das Vermeiden der Nachfragen durch Beamten. Sie sollten unbedingt darauf achten, dass Sie alle Belege der Steuererklärung beilegen, welche das Finanzamt zur Bearbeitung braucht. Durch einen sorgfältig ausgefüllten und vollständigen Steuerbescheid vermeiden Sie unnötige Wartezeiten.

Es gibt zahlreiche Ratgeber, welche anschaulich zeigen auf was zu achten ist und welche Belege der Steuererklärung beigelegt werden müssen. Ein weiterer Ratschlag wurde bereits weiter oben genannt. Wenn Sie die Steuererklärung elektronisch einreichen, wird diese bevorzugt bearbeitet. Durch die Unterstützung einer Beraterin können Sie ebenfalls Zeit einsparen, wodurch de Frage Belege vom Finanzamt zurück wann kommt der Bescheid? häufig überflüssig wird.

Wann kommt der Bescheid? – Lohnsteuer kompakt wertet aus

Die Frage wann der Bescheid vom Finanzamt endlich ankommt stellen sich viele. Es kommt oft vor, dass Monate vergehen bis der Bescheid kommt, obwohl die Belege bereits zurück sind. Lohnsteuer kompakt ging dieser Frage auf den Grund und wertete 100.000 Steuererklärungen aus. Hierbei wurden 466 Finanzämter berücksichtigt. Die Untersuchung zeigte, dass der Steuerbescheid im Schnitt nach 53 Tagen vom Finanzamt geschickt wird.

Es hängt nicht nur davon ab, ob Sie den Bescheid früh genug abgegeben haben, diesen elektronisch eingereicht haben, oder alle Unterlagen vorhanden sind, sondern ach vom Ort. So war das Finanzamt in Hamburg schneller mit der Bearbeitung als beispielsweise das Finanzamt in Bremen, laut der Untersuchung von Lohnsteuer kompakt.

Reteled Posts

No Comment

Comments are closed.

Deutschlands günstigster Online-Kredit:

Mehr über den Author:

Ein paar Fakten zu mir:
Alter: 32 Jahre
Wohnort: Engstingen
Ich bin Masterabsolvent der Universität Berlin im Studiengang BWL. Seitdem arbeite ich in einer Beratungsagentur und versuche auf HBC CUFO so oft wie möglich Beiträge zu schreiben.

Kalender:

Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031